Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformationen informieren über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite (im Folgenden „wir“ oder „uns“).

1. Anwendungsbereich dieser Datenschutzinformation

Diese Datenschutzinformation gilt für die Nutzung der Webseiten, der Inanspruchnahme der Dienstleistungen und die im Zusammenhang mit dem Kauf stehende Maßnahmen zur Durchführung und Rückabwicklung des Vertrags, die Erstellung eines Kunden-Accounts, den Newsletter Versand, weiterer Informations-E-Mails und Kundenservices.

2. Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Verantwortlicher

Sofern in diesem Dokument nicht explizit anders geregelt, ist der für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten datenschutzrechtlich Verantwortliche:
Weinberger Mentoring GmbH
Lackierergasse 9/9A
1090 Wien
E-Mail: office@weinberger-mentoring.com

3. Definitionen

Diesen Datenschutzinformationen liegen folgende zentrale datenschutzrechtliche Begriffe zugrunde, die wir zum leichteren Verständnis nachfolgend dargestellt haben:

  • DSGVO meint die EU-Datenschutzgrundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG).
  • Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.
    Beispiele für mögliche Empfänger: Banken und Zahlungsdiensteanbieter; Logistikunternehmen; Versanddienstleister; IT-Service Provider.
  • Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
    Beispiele für personenbezogene Daten: Name; Kontaktdaten; Bank- und Kreditkartendaten.
  • Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  • (Daten-)Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

4. Verarbeitungen auf unserer Webseite und im Rahmen des Vertragsverhältnisses

Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, um sich über unsere Angebote zu informieren, anderweitig aktiv Informationen zu übermitteln, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlagen:

4.1 Verarbeitungen zum Zweck der IT-Sicherheit

Beim Besuch unserer Webseite verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzeigen zu können sowie die Stabilität und Sicherheit beim Besuch unserer Webseite zu gewährleisten. Hierzu verarbeiten wir folgende – unter Umständen – personenbezogene Daten:

  • IP-Adresse
  • Browsertyp und -version
  • Betriebssystem und Plattform
  • den kompletten Uniform Resource Locator (URL) 

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist zur Bereitstellung unserer Webseite (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) sowie zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Gewährleistung der IT-Sicherheit erforderlich (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Speicherdauer:

Die genannten Daten werden zu Sicherheitszwecken in Server-Logfiles gespeichert, die nach 7 Tagen automatisch gelöscht werden.
Diese Datenverarbeitung ist zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der automatisierten bedarfsgerechten Bereitstellung unserer Webseite erforderlich (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

4.2 Verarbeitungen zum Zweck des Abschlusses von Verträgen oder vorvertraglicher Maßnahmen und Kontaktaufnahme mit uns sowie für die Durchführung von Trainings

4.2.1 Registrierung und Erstellung eines Kunden-Accounts
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, können Sie einen Kunden-Account anlegen. Die Registrierung für einen Kunden-Account erfordert die Angabe von persönlichen Daten. Pflichtfelder sind im Eingabeformular entsprechend gekennzeichnet. Ihre Daten werden so lange verarbeitet wie Ihr Kunden-Account besteht.
Hierfür erheben wir folgende Daten:
E-Mail-Adresse

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist für die Durchführung eines Vertrages bzw als vorvertragliche Maßnahme (Bereitstellung eines Kunden-Accounts) mit Ihnen erforderlich (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Speicherdauer:

Die Daten werden solange gespeichert wie Sie den Kunden-Account bei uns aufrechterhalten. Darüber hinaus ist eine Speicherung im Rahmen der gesetzlichen Speicherverpflichtungen möglich.

4.2.2 Abschluss von Verträgen

Wir erheben Daten, wenn Sie nach einem Vorgespräch eines der Trainings buchen und mit uns einen Vertrag abschließen. Die Daten werden in unser CRM eingespeist. Wir verwenden als CRM-Lösung das Tool Notion der Notion Labs, Inc. 548 Market Street Suite 74567 San Francisco, CA 94104 United States („Notion“). Die Verarbeitung bei Notion erfolgt auf Grundlage der Zusatzbestimmungen für den Datenschutz (https://www.notion.so/Data-Processing-Addendum-361b540101274b1fa7e16b90402b0d99). Weitere Informationen zum Datenschutz bei Notion finden Sie hier: https://www.notion.so/de-de/help/gdpr-at-notion

Hierfür erheben wir folgende Daten:

  • Name
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist für die Durchführung eines Vertrages (Bereitstellung eines Kunden-Accounts) mit Ihnen erforderlich (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Speicherdauer:

Die Daten werden solange gespeichert, wie Sie eine vertragliche Beziehung mit uns unterhalten. Darüber hinaus ist eine Speicherung im Rahmen der gesetzlichen Speicherverpflichtungen möglich.

Weitergabe der Daten in die USA:

Notion verarbeitet die Daten in den USA. Seit dem Abschluss des EU-US-Privacy Frameworks können sich US-Unternehmen freiwillig diesem Programm unterwerfen, wodurch der Datentransfer in die USA als Datentransfer in einen sicheren Drittstaat anzusehen ist. Notion verfügt über die Zertifizierung nach dem EU-US Data Privacy Framework: https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?id=a2z3d0000002Cv1AAE&status=Active

4.2.3 Kontaktformular und Datenübermittlung per E-Mail

Unsere Webseite enthält ein Kontaktformular, über das Sie eine Anfrage an uns schicken können. Dabei werden jene personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeitet, die Sie uns im Freitextfeld sowie den auf der Webseite mit als notwendig gekennzeichneten Feldern mitteilen. Weiters haben Sie die Möglichkeit, per E-Mail mit uns Kontakt aufzunehmen. In diesem Fall werden ebenfalls die Daten verarbeitet, die Sie uns auf diese Weise mitteilen. Abhängig vom Zweck Ihrer Kontaktaufnahme, löschen wir die damit zusammenhängenden Daten in den meisten Fällen nach Zweckerreichung oder jedenfalls nach dem Ende einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist für die Durchführung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich und stellt eine vorvertragliche Maßnahme dar (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) oder dient der Beantwortung einer aus anderen Gründen durchgeführten Kontaktanfrage, die wir aufgrund unseres berechtigten Interesses beantworten (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Speicherdauer:

Sofern die übermittelten Daten für die Abwicklung eines Vertrages erforderlich sind, werden die Daten solange gespeichert, wie Sie eine vertragliche Beziehung mit uns unterhalten. Darüber hinaus ist eine Speicherung im Rahmen der gesetzlichen Speicherverpflichtungen möglich.
Alle sonstigen Daten werden lediglich im Rahmen von gesetzlichen Speicherverpflichtungen aufbewahrt.

4.2.4 Verarbeitung von personenbezogenen Daten während der Trainings oder Erst-Gespräches

Auch im Rahmen der Trainings kann es sein, dass personenbezogene Daten verarbeitet werden. Als personenbezogene Daten kommen neben dem Namen und der E-Mail-Adresse auch alle anderen Daten in Betracht, welche Sie im Rahmend es Trainings bekannt geben. Dies können im Einzelfall auch besondere Kategorien personenbezogener Daten sein (zB Gesundheitsdaten).

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist für die Durchführung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich und stellt eine vorvertragliche Maßnahme dar (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Sofern Sie Gesundheitsdaten (oder andere besondere Kategorien personenbezogener Daten) mitteilen, so erfolgt dies freiwillig. Sie müssen in diesem Fall ausdrücklich in die Verarbeitung dieses Daten einwilligen (Art 9 Abs 2 lit a DSGVO). Sie können die Einwilligung hierzu jederzeit widerrufen.
Sofern Sie sich auf besondere Kategorien personenbezogener Daten beziehen, die sie bereits öffentlich gemacht haben, genügt die Berufung hierauf (Art 9 Abs 2 lit e DSGVO).

Speicherdauer:

Sofern die übermittelten Daten für die Abwicklung eines Vertrages erforderlich sind, werden die Daten solange gespeichert, wie Sie eine vertragliche Beziehung mit uns unterhalten. Darüber hinaus ist eine Speicherung im Rahmen der gesetzlichen Speicherverpflichtungen möglich.
Daten, die aufgrund von Art 9 Abs 2 lit a DSGVO gespeichert wurden, werden nur so lange aufbewahrt, wie die Einwilligung aufrecht ist.

4.2.5 Terminbuchung

Wir verwenden als Terminbuchungstool für die Buchung von Erstgesprächen YouCanBookMe, der YouCanBookme Ltd, Bedford Heights, Brickhill Drive, Bedford, Bedfordshire, United Kingdom, MK41 7PH.
Wir erheben hierbei folgende Daten:

  • Name, Vorname
  • E-Mailadresse
  • Termin
  • [.]

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung als vorvertragliche Maßnahme (Bereitstellung eines Kunden-Accounts) mit Ihnen erforderlich (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Speicherdauer:

Sofern die übermittelten Daten für die Abwicklung eines Vertrages erforderlich sind, werden die Daten solange gespeichert, wie Sie eine vertragliche Beziehung mit uns unterhalten. Darüber hinaus ist eine Speicherung im Rahmen der gesetzlichen Speicherverpflichtungen möglich.
Alle sonstigen Daten werden lediglich im Rahmen von gesetzlichen Speicherverpflichtungen aufbewahrt.

4.2.6 Online-Konferenzen

Wir setzen als Online-Konferenztool „Zoom“ ein. Zoom ist ein Tool der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd., San Jose, CA 95113, USA. Hiermit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an den Trainings und Erstgesprächen von jedem beliebigen Ort aus teilzunehmen. Um ein besonders hohes Sicherheitsniveau zu gewährleisten, werden nur Meetings mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung durchgeführt. Nähere Angaben zum Datenschutz bei Zoom erhalten Sie unter https://explore.zoom.us/de/privacy/.

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung ist für die Durchführung eines Vertrages bzw als vorvertragliche Maßnahme (Bereitstellung eines Kunden-Accounts) mit Ihnen erforderlich (Rechtsgrundlage: Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Speicherdauer:

Sofern die übermittelten Daten für die Abwicklung eines Vertrages erforderlich sind, werden die Daten solange gespeichert, wie Sie eine vertragliche Beziehung mit uns unterhalten. Darüber hinaus ist eine Speicherung bei uns im Rahmen der gesetzlichen Speicherverpflichtungen möglich.

4.2.7 WhatsApp

Mit Ihrer Einwilligung verwenden wir auch WhatsApp als Kommunikationstool um für Trainingsgruppen WhatsApp-Gruppen zusammenzustellen. Hierbei sehen auch andere Teilnehmer ihre Handynummer. Weiters wird die Handynummer und weitere in ihrem WhatsApp-Profil hinterlegte Informationen an WhatsApp übertragen. WhatsApp wird von der WhatsApp LLC bzw WhatsApp Ireland Ltd betrieben. Näheres zum Datenschutz bei WhatsApp finden Sie hier: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea
Wir erheben hierbei folgende Daten:

  • Name
  • Telefonnummer

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung erfolgt mit Ihrer Einwiligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Speicherdauer:

Solange Ihre Einwilligung aufrecht ist, werden die Daten aufbewahrt. Sofern ein Training beendet ist und die Gruppe damit geschlossen wird, werden die Daten nicht länger im Zusammenhang mit WhatsApp verarbeitet.

Weitergabe der Daten in die USA:

WhatsApp verarbeitet die Daten konzernweit, wodurch es auch zu einer Datenverarbeitung in den USA durch WhastApp LCC, Meta Platforms, Inc. und deren Tochtergesellschaften kommen kann. Seit dem Abschluss des EU-US-Privacy Frameworks können sich US-Unternehmen freiwillig diesem Programm unterwerfen, wodurch der Datentransfer in die USA als Datentransfer in einen sicheren Drittstaat anzusehen ist. WhatsApp und Meta Platforms. Inc verfügen über die Zertifizierung nach dem EU-US Data Privacy (https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?id=a2zt00000011sfnAAA&status=Active).

4.2.8 Speicherung der Kundendaten über die Geschäftsbeziehung hinaus

Mit Ihrer Einwilligung speichern wir Ihre Daten in unserer Kundendatenbank (CRM-Datenbank) auch über die Geschäftsbeziehung hinaus. Dies ermöglich uns, Sie gelegentlich werblich zu kontaktieren. Die Kontaktaufnahme hierzu kann postalisch oder per Telefon oder E-Mail erfolgen. Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail erfolgt unter Beachtung der Regelungen des § 174 TKG. Die Daten werden in unser CRM eingespeist. Wir verwenden als CRM-Lösung das Tool Notion der Notion Labs, Inc. 548 Market Street Suite 74567 San Francisco, CA 94104 United States („Notion“). Die Verarbeitung bei Notion erfolgt auf Grundlage der Zusatzbestimmungen für den Datenschutz (https://www.notion.so/Data-Processing-Addendum-361b540101274b1fa7e16b90402b0d99). Weitere Informationen zum Datenschutz bei Notion finden Sie hier: https://www.notion.so/de-de/help/gdpr-at-notion
Wir erheben hierbei folgende Daten:

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer

Rechtsgrundlage:

Diese Datenverarbeitung erfolgt mit Ihrer Einwiligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Speicherdauer:

Solange Ihre Einwilligung aufrecht ist, werden die Daten aufbewahrt.

Weitergabe der Daten in die USA:

Notion verarbeitet die Daten in den USA. Seit dem Abschluss des EU-US-Privacy Frameworks können sich US-Unternehmen freiwillig diesem Programm unterwerfen, wodurch der Datentransfer in die USA als Datentransfer in einen sicheren Drittstaat anzusehen ist. Notion verfügt über die Zertifizierung nach dem EU-US Data Privacy Framework: https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?id=a2z3d0000002Cv1AAE&status=Active

4.3 Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Datenpakete und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.
Cookies können von uns (First-Party-Cookies) oder von Drittunternehmen stammen (sog. Third-Party-Cookies). Third-Party-Cookies ermöglichen die Einbindung bestimmter Dienstleistungen von Drittunternehmen innerhalb von Webseiten (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).
Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Webseitenfunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies können zur Auswertung des Nutzerverhaltens oder zu Werbezwecken verwendet werden.
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (zB Log-In-Cookies) oder zur technischen Optimierung der Website erforderlich sind (essentielle Cookies), werden auf Grundlage von Art 6 Abs 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird und bedürfen keiner Einwilligung. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von notwendigen Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies und vergleichbaren Wiedererkennungstechnologien abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO und § 165 TKG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
Sie haben beim Besuch der Website die Möglichkeit zu entscheiden, welche Cookies Sie akzeptieren. Sie können diese Einstellungen jederzeit wieder ändern.

4.3.1 Essentielle Cookies

Wir setzen ein Cookie des folgenden Unternehmens ein:
Borlabs GmbH
Hamburger Str. 11
22083 Hamburg
Deutschland
Dieses Cookie gehört zu einem von uns verwendeten Word-Press-Plugin. Es ermöglicht die datenschutzkonforme Einbindung von Cookies und externen Tools und ist daher notwendig, damit wir unsere Website überhaupt anbieten können.
Speicherdauer: 182 Tage

4.3.2 Marketing-Cookies

Mit ihrer Einwilligung verwenden wir verwenden Meta-Pixel der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin. Dieses Tool ermöglicht es uns, die Effizienz unserer Werbekampagnen zu verfolgen, indem wir die Interaktionen auswerten, die Besucher auf unserer Website durchführen.
Speicherdauer: 182 Tage

4.3.3 Cookies von externen Medien

Wir verwenden Vimeo, ein Dienst der Vimeo.com, Inc. , 330 West 34th Street, 5th Floor, New York, New York 10001, USA. Vimeo hat in der EU folgende Adresse für Datenschutzanfragen benannt: DATA BUSINESS SERVICES GmbH & CO KG, Nördliche Münchner Str 47, 82031 Grünwald, Deutschland. Wenn Sie zustimmen, werden Ihnen eingebettete Videos von Vimeo angezeigt. Dabei werden auch Daten in die USA übertragen. Wenn Sie in Ihrem Vimeo-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie Vimeo, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Vimeo-Account ausloggen.
Zur Wiedererkennung der Websitebesucher verwendet Vimeo Cookies bzw. vergleichbare Wiedererkennungstechnologien (z. B. Device-Fingerprinting).
Speicherdauer: 182 Tage

4.4 Verarbeitungen zum Zweck der Durchführung von Werbemaßnahmen und der Information von Interessenten

4.4.1 Verwendung von Social Media

Wir nutzen Social Media-Angebote, namentlich LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland), im Folgenden „LinkedIn“. Die entsprechende Datenschutzinformation kann direkt unter https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy? abgerufen werden. Weiters nutzen wir Facebook (betrieben von Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin), im Folgenden „Meta“. Die Datenschutzinformation kann unter https://privacycenter.instagram.com/policy/?entry_point=ig_help_center_data_policy_redirect abgerufen werden.
Social-Media-Kanäle werden von uns lediglich verlinkt und sind nicht aktiv in diese Website eingebunden. Datenverarbeitung findet nur statt, wenn Sie diese Seiten aufrufen und dort unsere Profile besuchen. Sofern Sie uns über Dienste von LinkedIn oder Meta kontaktieren, bieten wir Ihnen an, auf einen sichereren Kommunikationsweg zu wechseln. Je nach Anliegen kann dies E-Mail oder ein noch sichererer Kommunikationsweg sein. Unsere Datenschutzerklärung kann die Informationen von Meta Ireland Ltd und LinkedIn Ireland Unlimited Company im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Netzwerke lediglich ergänzen, nicht jedoch ersetzen.
Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir im Zusammenhang mit Social-Media-Kanälen in sehr eingeschränktem Maß auch mit diesen Unternehmen als gemeinsam Verantwortliche nach Art 26 DSGVO zu sehen sind. Dies betrifft vor allem bestimmte Insights bezüglich statistischer Auswertungen der Besucher unserer Seiten dort. In personenbezogene Daten wird nicht direkt Einblick genommen. Dies reicht jedoch bereits für eine gemeinsame Verantwortlichkeit aus. Aus diesem Grund schließen wir mit den Anbietern entsprechende Vereinbarungen ab.
Die Vereinbarung mit LinkedIn kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum
Die Vereinbarung mit Meta kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://web.facebook.com/legal/controller_addendum?_rdc=1&_rdr

Verarbeitungszwecke

Wie bereits zuvor erläutert, erhalten wir im Rahmen unserer Präsenzen auf Social Media beschränkt Zugang zu Statistiken, die sowohl von Meta als auch von LinkedIn auf Basis der Besuche unserer Präsenzen erstellt werden. Im Folgenden möchten wir Ihnen die Auswertungsmöglichkeiten näher darlegen, die uns dadurch zur Verfügung stehen.
Die Nutzung dieser Informationen hat zum Ziel, den Betreibern von Netzwerken die Option zu bieten, ihre Werbesysteme, die sie über ihre Netzwerke verteilen, zu optimieren. Ebenso ermöglicht es uns als Betreibern der Social-Media-Plattformen, Statistiken zu erstellen, die aus den Besuchen auf unseren Social-Media-Seiten generiert werden. Diese Maßnahme verfolgt das Ziel, unsere Marketingaktivitäten besser steuern zu können. Ein Beispiel hierfür ist, dass wir Erkenntnisse über Trends der Besucherprofile gewinnen können, die unsere Social-Media-Seiten schätzen oder Funktionen der Seiten nutzen. Dadurch können wir relevantere Inhalte zur Verfügung stellen und Funktionen entwickeln, die für diese Nutzergruppen von größerem Interesse sein könnten.
Die erstellten Statistiken über die Besucher werden uns ausschließlich in anonymer Form zur Verfügung gestellt, und wir haben keinen Zugriff auf die zugrunde liegenden Daten. Zusätzlich nutzen wir unsere Social-Media-Präsenzen, um mit unseren Kunden, Interessenten und Nutzern in Kontakt zu treten und Informationen über unsere Dienstleistungen bereitzustellen. In diesem Kontext können wir möglicherweise zusätzliche Informationen erhalten, beispielsweise durch Nutzerkommentare, private Nachrichten oder dadurch, dass Sie uns folgen oder unsere Inhalte teilen. Die Verarbeitung dient allein dem Zweck der Kommunikation und Interaktion mit Ihnen.

Rechtsgrundlage für den Betrieb der Präsenzen bei Social Media

Wir nutzen unsere Präsenz auf den sozialen Medien, um uns den Nutzern dieser Plattformen sowie anderen interessierten Personen, die unsere Social-Media-Seiten besuchen, vorzustellen und mit ihnen zu kommunizieren. Die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer basiert auf unseren berechtigten Interessen an einer verbesserten Darstellung unseres Unternehmens und unserer Produkte (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

Ihre Betroffenenrechte im Zusammenhang mit Social Media und unsere gemeinsame Verantwortlichkeit mit Meta und LinkedIn

Durch die getroffenen Vereinbarungen mit Meta und LinkedIn im Hinblick auf unsere Präsenzen auf diesen Plattformen erkennen die Betreiber die gemeinsame datenschutzrechtliche Verantwortung für sogenannte Insight-Daten an und übernehmen wesentliche datenschutzrechtliche Pflichten bezüglich der Information von Betroffenen, der Datensicherheit und der Meldung von Datenschutzverstößen. Zudem ist in den Vereinbarungen mit Meta und LinkedIn festgelegt, dass Meta und LinkedIn als primäre Ansprechpartner für die Wahrnehmung der Rechte von Betroffenen (Art. 15 – 22 DSGVO) fungieren. Als Anbieter der sozialen Netzwerke verfügen Meta und LinkedIn allein über direkte Zugriffsmöglichkeiten auf die erforderlichen Informationen und können darüber hinaus erforderliche Maßnahmen unmittelbar ergreifen und Auskunft erteilen. Sollte dennoch unsere Unterstützung erforderlich sein, stehen wir jederzeit zur Verfügung. Informationen zu Ihrem weiteren Betroffenenrechten finden Sie im Dokument weiter unten.

Weitergabe von Daten durch Meta

Meta verarbeitet die Daten konzernweit, wodurch es auch zu einer Datenverarbeitung in den USA durch Meta Platforms, Inc. und deren Tochtergesellschaften kommen kann. Seit dem Abschluss des EU-US-Privacy Frameworks können sich US-Unternehmen freiwillig diesem Programm unterwerfen, wodurch der Datentransfer in die USA als Datentransfer in einen sicheren Drittstaat anzusehen ist. Meta Platforms. Inc verfügt über die Zertifizierung nach dem EU-US Data Privacy (https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

4.4.2 Newsletter

Diese Website nutzt GetResponse für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die GetResponse Sp. z o.o., mit eingetragenem Geschäftssitz in Gdansk, Polen, ul. Arkonska 6, A3, 80-387 Gdansk, Website: https://www.getresponse.de (im Folgenden „GetResponse“).
GetResponse ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von GetResponse gespeichert. GetResponse nutzt Server der Google LLC in den USA, sodass Ihre Newsletterdaten in die USA übertragen werden können.
Übermittlung in die USA: Bei der Verwendung von Googlediensten werden auch Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt. Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten von Amerika haben das sog. EU-US Data Privacy Framework abgeschlossen. Dies ermöglicht US-Unternehmen sich den Regeln dieses Abkommens zu unterwerfen. Sofern US-Unternehmen hiervon Gebrauch machen, besteht ein angemessenes Datenschutzniveau nach Art 45 Abs 1 DSGVO. Die Google LLC hat hiervon Gebrauch gemacht, weswegen die Übermittlung der Daten an diese keiner weiteren geeigneten Garantien bedarf.
Datenanalyse durch GetResponse
Unsere mit GetResponse versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem festgestellt werden, ob nach Anklicken der Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z. B. Kauf eines Produkts, Teilen von Informationen auf sozialen Medien, Abmeldungen) erfolgt ist. Des Weiteren können wir auch erfassen, wann eine Newsletternachricht geöffnet wurde. Dies ermöglicht es uns, Newslettersendungen dann zuzustellen, wenn der jeweilige Newsletterempfänger voraussichtlich am aktivsten ist. Auch die Zeitzone des Newsletterempfängers kann hierbei berücksichtigt werden. GetResponse bietet uns ferner die Möglichkeit, Newsletterempfänger anhand ihrer Interessen in Gruppen aufzuteilen. Auf diese Weise können wir unseren Newsletterempfängern möglichst interessengerechte Inhalte zur Verfügung stellen.
Weitere Informationen zu den Funktionen von GetResponse erhalten Sie unter: https://www.getresponse.de/email-marketing/funktionen/e-mail-marketing.

Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO iVm § 174 Abs 2 TKG). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer:

Die Daten für den Newsletter werden solange gespeichert, wie Ihre Einwilligung aufrecht ist.

5. Speicherdauer aufgrund gesetzlicher Vorgaben und zur Verteidigung von Rechtsansprüchen

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrages) sowie darüber hinaus, gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten bzw. zur Verteidigung von Rechtsansprüchen. Die Aufbewahrungsdauer ergibt sich somit aus den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bzw. aus Verjährungsfristen. Diese betragen etwa gemäß Unternehmensgesetzbuch (UGB) und Bundesabgabenordnung (BAO) 7.
In bestimmten Fällen kann auch zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw aufgrund von Verjährungsfristen eine längere Aufbewahrungsfrist geboten sein.

6. Empfänger Ihrer Daten

Nachfolgend listen wir übersichtlich die oben Beschriebenen Empfänger der Daten auf.

6.1 Webhosting

Wir setzen als Webhoster die ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Inh. René Münnich, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf (nachfolgend All-Inkl). ein. Details zum Datenschutz dort entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von All-Inkl: https://all-inkl.com/datenschutzinformationen/. Wir haben mit All-Inkl einen Vertrag zu Auftragsverarbeitung nach Art 28 DSGVO abgeschlossen, daher bedarf die Heranziehung keiner gesonderten Rechtsgrundlage.

6.2 Online-Konferenzen

Wir setzen den Dienstleister Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd., San Jose, CA 95113, USA. Zur Durchführung des Meetings wird eine E-Mail-Adresse benötigt.

6.3 Marketing / Kommunikation

Wir setzen Marketingcookies von Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin ein. Diese betreiben auch den Dienst WhatsApp.

6.4. CRM

Wir verwenden als CRM-Tool Notion der Notion Labs, Inc. 548 Market Street Suite 74567 San Francisco, CA 94104 United States.

6.5 Externe Anbieter

Wir verwenden Vimeo, der Vimeo Inc, eine Videoplattform. Durch setzen von Cookies kann die Plattform in eingeschränktem Umfang Daten über die Nutzung sammeln.

7. Ihre weiteren Datenschutzrechte

7.1 Betroffenenrechte

Nachfolgend klären wir Sie über Ihre Betroffenenrechte auf:

Sie haben das Recht zu erfahren, ob wir personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeiten oder nicht. Wenn ja, steht Ihnen das Recht auf Informationen über diese Daten gemäß Artikel 15 Abs 1 und 2 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu, einschließlich einer Kopie der Daten gemäß Art 15 Abs 3 und 4 der DSGVO.
Sie können die Korrektur oder Vervollständigung von unrichtigen oder unvollständigen Daten, die Sie betreffen, beantragen (Art 16 der DSGVO).
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu beantragen, sofern keine Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung Ihrer Daten vorliegt (siehe im Detail Artikel 17 der DSGVO). Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass eine Löschung in Fällen, in denen die Verarbeitung (Aufbewahrung) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist (zB gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder wenn wir überwiegende berechtigte Interessen haben (z.B. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung konkreter Rechtsansprüche), nicht erfolgen kann.
Sie haben das Recht unter bestimmten Voraussetzungen die Beschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen (Art 18 der DSGVO).
Sie können Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer Daten, die zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines/einer Dritten erforderlich ist (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), einlegen. Im Fall eines Widerspruchs verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder wir weisen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nach, die Ihre Interessen (ggf. unter Berücksichtigung Ihrer besonderen Situation) überwiegen. Widersprechen Sie einer Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung (einschließlich Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht), so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten (Art 21 der DSGVO).
Sie können von uns die Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format verlangen. Das Recht auf Datenübertragbarkeit besteht jedoch nur, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht (Art 20 der DSGVO).

Richten Sie bitte Ihr betreffendes Begehren, zumindest unter Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, per E-Mail an office@weinberger-mentoring.com oder schriftlich an
Weinberger Mentoring GmbH, Lackierergasse 9/9A, 1090 Wien.

Wenn Sie uns gegenüber Ihre Rechte geltend machen, verarbeiten wir Ihre in diesem Zusammenhang erhobenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Diese Datenverarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO).
Unbeschadet Ihrer soeben beschrieben Rechte uns gegenüber, können Sie sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen die DSGVO verstößt (Art 77 DSGVO). In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde. Sie können sich auch bei einer anderen Datenschutz-Aufsichtsbehörde in der Europäischen Union, insbesondere an Ihrem Wohn- oder Arbeitsort beschweren.

7.2 Widerruf von Einwilligungen

Sofern Sie uns eine Einwilligung für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung wirkt für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt unberührt.
Richten Sie bitte Ihren Widerruf an office@weinberger-mentoring.com.
Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen, verarbeiten wir Ihre in diesem Zusammenhang erhobenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Diese Datenverarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO).

Stand: 14.11.2023